Donnerstag, 26. September 2013

Zum Heulen

Als ich heute Nachmittag auf der Arbeit auf der Toilette war, fand ich am Klopapier braun-rot eingefärbten Schleim. Bei den folgenden Toilettengängen war es nicht anders. Es ist bisher nicht soviel, dass schon etwas im Schlüppi ankommt, aber es ist definitv da. Dazu kommen Regelschmerzen, zwar keine starken Krämpfe und das Ziehen ist nicht extrem, aber auch deutlich genug, um es nicht ignorieren zu können.
Die Hoffnung schreit immer noch aus der hintersten Ecke, dass das alles gar nichts zu sagen hat. Aber ich denke, es ist vorbei.

Obwohl ich vor 2 und 3 Tagen aufgrund der starken Turbulenzen im Unterleib bei jedem Toilettengang schon fast damit gerechnet habe, rote Spuren im Schlüppi zu finden, war ich heute doch geschockt. Schließlich war es gestern schon wieder besser und außerdem ist es auch eine Premiere für mich. Bei allen 3 IUIs hatten wir zwar ein negatives Ergebnis, aber die Blutung hatte sich immer brav zurück gehalten und ist auch erst nach dem Absetzen vom Utrogestan gekommen.

Gleich wird mein Mann nach Hause kommen, dann werde ich es ihm sagen. Ich hasse es! Es tut mir so schon weh, aber ihm solche schlechten Nachrichten überbringen zu müssen, macht es noch schlimmer. Ich möchte nicht, dass er traurig ist. Zu gerne würde ich ihm endlich mal sagen können, dass alles gut ist und wir ein Kind bekommen. Aber das wird wohl wieder nur ein Traum bleiben.

Kommentare:

  1. Herzi, lass Dich mal drücken! Das kann etwas bedeuten, muss es aber auch nicht! Ich will Dir hier keine falsche Hoffnung machen, bin ja auch kein Arzt, aber gehibbelt wird bis zum Schluss!

    Ihr werdet ein Baby bekommen, ganz sicher, auch wenn Du jetzt nicht daran glauben kannst, ihr werdet Eltern werden!!! Ganz ganz sicher!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lene..
    das klingt im ersten Moment wirklich nicht so gut, aber bitte: gebt noch nicht auf! Meine Daumen sind immer noch ganz ganz fest für euch gedrückt!
    Und wenn es doch wirklich so sein sollte: wir sind da und halten dich! Fühl dich gedrückt und halte die Ohren steif, vielleicht wird doch noch alles gut!

    AntwortenLöschen
  3. Ach Sch*** Ich drück dich. Aber es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Ich hoffe trotzdem noch ein bisschen für euch ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lene...noch ist nichts verloren. Halt durch. Ich denke ganz feste an dich. Hanni

    AntwortenLöschen
  5. liebe lene einige positiv blogschwestern haben geblutet, guck dir Küken an, nichts is verloren ♥

    AntwortenLöschen
  6. Nein, da ist noch nichts verloren, aufgeben werden wir noch nicht!!!

    AntwortenLöschen
  7. Ach Süße,
    es wird dich nicht trösten wenn ich dir sage, ich hatte vor ein paar Tagen auch etwas bräunlichen *** und trotzdem habe ich ein positiv.
    Es ist erst vorbei wenn es vorbei ist. Aber ich kann deine Gefühle verstehen.
    Fühl dich umarmt meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  8. Und Lene... wie sieht es heute aus? Denke weiter an Dich!!!

    Hoffe das Geschmatter hat sich wieder verzogen!?

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lene
    wie meine Vorschreiberinnen schon schrieben: es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Wie sieht es denn heute aus? Ich denke ganz fest an dich und schicke deine Mens einfach dahin zurück, wo sie herkam! So! Bleib weg, blöde Mens!

    AntwortenLöschen