Sonntag, 29. September 2013

Nach und vor dem Test

Gestern Morgen habe ich gestestet, zum ersten Mal vor dem Bluttest. Und es zeigte sich ein fetter Strich, aber halt nur EINER.

Negativ.

Ich hatte nach den letzten Tagen damit gerechnet, deshalb war es keine Überraschung, aber geschmerzt hat es beim Blick auf den Schwangerschaftstest trotzdem.

Ich weiß, es gab schon Frauen, die hatten trotz

       - negativem SS-Pipi-Test oder

       - Schmierblutungen / Blutungen oder

       - Regelschmerzen

am  Ende dann ein positives Ergebnis nach dem Bluttest. Aber mal ehrlich, bei mir trifft alles 3 zu, da wird es wohl kein Wunder am Montag für uns geben. Ich gehe trotzdem morgen zur Klinik und gebe ein bißchen Blut ab, so hatten wir es schließlich von Anfang an abgemacht. Ein bißchen Hoffnung wird mich dabei begleiten, obwohl ich weiß, dass es vorbei ist. Diese Hoffnung ist halt nie ganz totzukriegen, aber ich denke, ohne Hoffnung wäre der ganze Kinderwunschweg auch gar nicht zu bewältigen.


Ich wundere mich selbst, aber komischerweise geht es mir gut. Wir haben uns gestern einen schönen Tag gemacht, waren shoppen, haben im Garten gewerkelt und einfach die Zeit miteinander verbracht. Beim Blick auf die vielen Babybäuche, denen wir unterwegs begegnet sind, musste ich zwar immer etwas schlucken, aber sonst war es eigentlich ein schöner Tag. Letzte Nacht habe ich auch endlich mal wieder ganz gut geschlafen.
Außerdem strotze ich irgendwie gerade vor Tatendrang. Ich bin in Renovierungs- und Ausmistlaune. Am liebsten würde ich alles gleichzeitig machen. Eigentlich kann ich mich schlecht von Dingen trennen, gerade geht das irgendwie wunderbar. Heute Vormittag beim Kleiderschrank ausmisten wurde ein Teil nach dem anderen aussortiert.

Die letzten Tage, besonders Donnerstag und Freitag, ging es mir deutlich schlechter. Da hatte ich ja bereits befürchtet, dass es nicht geklappt hat und die Anspannung sowie die Angst haben mich echt fertig gemacht. Wahrscheinlich ist auch die Tatsache, dass ich nun einfach Klarheit habe, daran Schuld, dass es mir gerade besser geht. Ich fühle mich irgendwie leichter.

Aber mir ist auch klar, dass mich die Trauer über kurz oder lang noch wieder einholen wird. Ich hoffe einfach, dass sie dann nicht zu doll zuschlagen wird.




Kommentare:

  1. Hallo Helene,

    warte erst einmal ab. "Schwanger bis die Mens kommt, und zwar richtig", so hieß es bei meinen damaligen Hibbelweibern immer...;)
    Ich drück euch für morgen arg die Daumen!

    LG, Mrs. Herzgedanken ♥

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Lene,
    ich weiß genau wie du dich fühlst und es gibt nichts was diese Gefühle davon abhalten kann uns runter zu ziehen.
    Einen Funken Hoffnung habe ich auch noch für dich und dann hast du schon zwei davon.
    Ich drück dich Süße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir fürs Daumen drücken!
      Auch wenn ich traurig wegen meinem Ergebnis bin, freue ich mich sehr für Euch! Alles Gute weiterhin für Dich und Deinen Bauchbewohner :)

      Löschen
  3. drei ..warten wir den Bluttest ab du liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir DANKE für Deine aufmunternden Worte!

      Löschen
  4. Liebe Lene, auch ich schicke dir hiermit einen Funken Hoffnung! Schließlich sind aller guten Dinge drei, oder? *ganz fest die Daumen drück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Daumen drücken und mitfiebern!

      Löschen
  5. Ach Liebes - das tut mir sehr leid. Ich habe so sehr für euch gehofft. Ich denk an dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ..... und danke fürs Mithoffen! Aber von Dir will ich jetzt nur noch Positives lesen!

      Löschen
  6. Liebe Lene, auch meine Daumen sind immer noch ganz fest gedrückt! Halte die Ohren steif!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den nächsten Versuch machen wir dann ja vielleicht gleichzeitig!?!

      Löschen