Freitag, 14. Februar 2014

Sonntagsausflug

10. Stimutag
Medikamente: 175 Einheiten Puregon, 1x Prednisolon, 1x L-Thyroxin, 2x Dekristol, Folsäure


Und was habt Ihr so Schönes vor am Sonntag? Spaziergang im Park, Wald oder am See? Brunchen, Kino, Tierpark oder Museum? Also wir gehen Sonntag zum Ultraschall in die Kinderwunschklinik.

Völlig normal, oder? Ich meine, was überrascht uns zum Thema Kinderwunsch noch?

Heute morgen stand als erstes Ultraschall und Blutabnahme auf meinem Stundenplan. Für den 10. Stimutag sah alles gut aus. Schleimhaut schon fast 10mm dick und in beiden Eierstöcken ist schon fleissig was herangewachsen. Reine Fakten: 3-4 Follikel im rechten Eierstock, 4-6 im linken. Alles andere hätte mich allerdings auch ehrlich überrascht, schließlich merke ich ja die ganzen Tage schon, dass da unten ordentlich was los ist.
Allerdings hatte mich mein Gefühl doch etwas getäuscht. Ich hatte ja die Vermutung, dass der linke Eierstock aktiver war, das stimmte so aber nicht. Fleissiger war tatsächlich der rechte, die Ärztin konnte dort insgesamt mehr Follikel sehen. Dafür ist links der größte Follikel und es gibt dort auch von den "großen" Follikeln 1-2 mehr.

Nach dem Ultraschall wollte sich unsere Frau Doktor aber noch nicht so ganz festlegen, ob nun nächste Woche Dienstag oder Donnerstag die Punktion sein soll. 
Argumente für Dienstag: Die großen Follikel sind auf jeden Fall reif (soweit man "auf jeden Fall" behaupten kann, im Kinderwunsch kommt ja häufig mal was anders als gedacht oder geplant). Gefahr einer Überstimu ist geringer bei früherer PU, dafür werden aber vermutlich auch die vielen kleineren Follikel bei mir nicht reif sein.
Argumente für Donnerstag: Die vielen kleineren Follikel, die da in mir herumtreiben, können noch wachsen und die Ausbeute fürs Einfrieren wird vermutlich höher ausfallen.

Um eine Entscheidung zu treffen, die sie auch verantworten kann, wollte Frau Doktor erst noch die Blutwerte abwarten. Aber als ich die Klinik verließ, war die Tendenz bei PU am Dienstag.

Mittags klingelte dann das Telefon und die Schwester teilte mir mit, dass meine PU nun doch für Donnerstag geplant ist und ich am Dienstag aber noch einmal zum Ultraschall kommen soll. Die Puregoneinheiten soll ich aber ab morgen von 175 auf 150 reduzieren.

Kaum hatte ich alle Daten im Kalender und im Stimuplan eingetragen, rief die Klinik wieder an. Planänderung. Frau Doktor war unglücklich darüber, dass wir uns erst am Dienstag zum nächsten Ultraschall treffen, da meine Werte im Blut schon recht hoch waren. Ihr war nicht wohl bei der Sache, zum jetzigen Zeitpunkt die PU erst für nächsten Donnerstag festzulegen, da sie mir eine fette Überstimu auf jeden Fall ersparen möchte. Deshalb hatte sie sich überlegt, dass wir am SONNTAG zum US kommen sollen. Ich muss vielleicht dazu bemerken, dass unsere Klinik nicht mal samstags geöffnet hat. Sie kommt dann extra für uns, um noch einmal zu schauen und dann kurzfristig zu entscheiden, ob nun Dienstag oder Donnerstag. Ich bin immer noch platt. Auf der einen Seite habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, dass sie ihre freie Zeit nun für uns opfert, aber auf der anderen Seite bin ich auch total gerührt. Sie ist immer so lieb und damit setzt sie echt noch einmal das I-Tüpfelchen obendrauf. Es ist einfach toll, dass sie so mitfiebert und einem das Gefühl gibt, nicht einfach nur eine Nummer in der Patientenkartei zu sein. Es scheint auch echt etwas sehr Ungewöhnliches zu sein, denn die Schwester war noch sehr verwirrt und konnte es gar nicht glauben, dass ich wirklich am Sonntag kommen soll.

So werden wir also mal einen etwas anderen Wochenendausflug unternehmen. Mein Mann wollte es auch kaum glauben. Er dachte erst, ich wollte ihn auf den Arm nehmen ;)

Übrigens hat die Ärztin heute Morgen Werte in unserer Akte von der letzten ICSI gesucht und meinte dann: "Also ich bin wirklich dafür, dass es dieses Mal klappt, denn ihre Patientenakte hier wird mir eindeutig zu dick!" Recht hat sie, wir haben ihr voll und ganz zugestimmt ;)




Kommentare:

  1. Liebe Lene,
    ich finde es echt bermerkenswert wieviele Gedanken
    und Mühe sich deine Ärztin macht!!!
    Das gibt dir hoffentlich ein gutes Gefühl.
    Wünsche euch einen schönen SonntagsAusflug!

    Alles Liebe
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lilly, das gibt mir auf jeden Fall ein gutes Gefühl. Und das ist schön.
      Dir auch alles Liebe!

      Löschen
  2. Liebe Lene,
    du scheinst wirklich eine tolle Ärztin zu haben! Ich finde, da ist das ganze drum herum dann auch angenehmer, wenn du jemanden an deiner Seite hast, wo das Gefühl hast, der bemüht sich total um dich...da könnten sich glaub ich einige Kinderwunschärzte ne Scheibe von abschneiden...es gibt nämlich nix unangenehmeres als das ganze Wochenende zuhause zu sitzen und zu denken - oh Gott, was wenn es am Montag dann schon zu spät ist...
    Oh ich drück dir so die Daumen - diesmal wird es was!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei soviel Aufwand muss es einfach mal was werden ;)
      Wir wollen unserer Ärztin ja in der Zukunft nicht noch mehr Sonderschichten zumuten ;)
      Die Erleichterung ist auch groß, dass wir heute noch einmal US gemacht haben und die Entscheidung erst danach gefallen ist! So ist es nun wirklich optimal.

      Löschen
  3. Wow, ich würde sagen, mit eurer Ärztin habt ihr echt den Hauptgewinn gezogen! :) Find ich super, dass sie sich für euch am Wochenende die Zeit nimmt!
    Dann kann ja jetzt eigentlich nichts mehr schiefgehen... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe es, liebe Nenu ;)
      Als Hauptgewinn empfinde ich sie wirklich :) Und dass sie niedliche Babys machen kann, weiß ich ja, wenn ich die Kleinen von unseren Freunden anschaue *hihi*

      Löschen
  4. Gute Ärzte sind echt Gold wert! Ich hatte zu Beginn der SS eine Ärztin, die immer total überbucht war, dadurch hektisch und die mir immer das Gefühl gab, schnell wieder weg zu müssen. Nun habe ich einen ganz tollen Arzt, der sich Zeit nimmt, Fragen in aller Ruhe beantwortet und sehr gründlich untersucht. Das bedeutet zwar, dass ich trotz Termin auch mal länger warten muss, weil er das bei anderen natürlich auch tut. Aber das ist es mir wert!

    Ich wünsche euch alles Gute und drücke euch feste die Daumen. Bisher hört sich doch alles toll an :)

    Alles Liebe

    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber etwas länger im Wartezimmer sitzen und dafür aber das Gefühl zu haben, dass man richtig dort ist! Schön, dass Du Dich nun auch gut aufgehoben fühlst. Ich denke, das ist während der Schwangerschaft auch extrem wichtig. Wichtiger als eh schon bei der normalen Krebsvorsorge.

      Löschen
  5. Hallo Lene,
    mich freut es auch dass du / ihr eine so tolle KiWu-Ärztin habt - ich bin mit meiner absolut unzufrieden und überlege derzeit die Praxis zu wechseln. Naja :)

    Auf jeden Fall drück ich euch die Daumen dass alles weiter so gut läuft und vor allem dass es klappt!!!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch schon mal über einen Wechsel nachgedacht, weil ich mit dem Ablauf in der Klinik nicht immer so richtig zufrieden bin. Aber das würde auch bedeuten, dass ich unsere tolle Ärztin "verlassen" müsste und das möchte ich nicht. Denn sie ist ein Goldstück und ich denke mir einfach, dass sie für uns in der Klinik schließlich die wichtigste Person ist.
      Wenn Du mir der Ärztin wirklich so absolut unzufrieden bist, dann ist ein Wechsel vermutlich das Beste! Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Entscheidung.

      Löschen
  6. Das klingt doch ganz toll :-) weiter Daumen drück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch, liebe Stella-Marie! Bin gerade auch sehr zufrieden :)

      Löschen