Dienstag, 13. August 2013

Einfach mal entspannt unentspannt sein!

Oft genug schon habe ich mich gefragt, ob ich entspannt genug bin, um einen neuen Versuch zu starten oder um schwanger zu werden. Schließlich wird einem ja überall vermittelt, wie wichtig das ist! Und was ist die Folge? Es macht mir zusätzlich Stress, darüber nachzudenken, ob ich wirklich entspannt genug bin, schließlich will ich ja nicht mir meiner Unentspanntheit selbst Schuld zu sein, wenn es nicht klappt!

Deshalb war ich sehr froh, bei Stella - Marie ihren aktuellen Post (*klick*) zu lesen. Das tat einfach gut!



Weiteres gibts von mir heute nicht. Hab nämlich Kopfschmerzen und werde deshalb jetzt ins Bett gehen!

Gute Nacht da draussen!


Kommentare:

  1. Also ich war nicht entspannt, als ich gezittert habe, wieviele EZ in mir gewachsen sind, oder vor dem Anruf wieviele sich haben befruchten lassen. Beim Bluttest und die Stunden danach war ich ein Wrack und bin bald umgekippt...geklappt hat es dennoch. Von den Jahren davor reden wir mal nicht, wie soll man bitteschön entspannt sein, wenn man einfach nicht schwanger wird?? Es ist egal, ob man positiv oder negativ denkt, entspannt ist oder nicht, entweder es klappt oder nicht. So ;-) Die, die wirklich entspannt sein können, sind natürlich trotzdem zu beneiden. Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helene,
    ich wünsche dir eine entspannte Nacht.
    Warum der liebe Gott Kopfschmerzen erfunden hat,
    weiß ich auch nicht.
    Braucht keine Frau!

    Schlaf gut und wach erholt auf...
    Alles Liebe
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lene,

    ich hoffe, die Kopfschmerzen sind weg?

    Was das Thema Entspannung angeht - sie kommt von allein, erzwingen kann man da nichts... Ich hab schon alles durch, total unentspannt - gedacht, ich bin entspannt, war es aber nciht - super unentspannt - bisschen entspannt - ziemlich entspannt.

    Trotzdem bin ich nicht (mehr) schwanger ... vielleicht entspannt dich diese Erkenntnis ein bisschen

    LG
    ZweiLinien

    AntwortenLöschen
  4. Wir sollten uns einfach nicht mehr mit Entspannung, Entspanntheit oder Entspanntsein beschäftigen. Ist doch alles Mumpitz ;-)
    Aber der Artikel ist wirklich gut!

    AntwortenLöschen