Freitag, 29. November 2013

Gute Aussichten


Jetzt steht er wirklich kurz bevor: Unser Urlaub. Kann es noch gar nicht glauben, aber jetzt am Wochenende geht es wirklich los! Die letzten 2 Wochen waren dafür oberstressig. Schließlich will noch alles organisiert und fertig gemacht werden, damit es auf der Arbeit auch läuft, wenn wir nicht da sind. Mit der Zeit hatte ich nun schon 3 To-do-Listen rumliegen, was noch alles erledigt werden muss. Nur irgendwie stellte ich abends immer erschocken fest, dass für 24 Stunden verdammt wenige Punkte darauf weggestrichen werden konnten.Tja, manche Tage sind einfach viel zu kurz, komischerweise dann, wenn man am meisten Zeit benötigt - anscheinend mache ich wohl was falsch  ;) Aber jetzt stehen 2 Wochen Urlaub bevor, ein herrliches Gefühl. Wenn ich erst mal im Flieger sitze, ist mir alles andere egal. Zumindest habe ich mir das vorgenommen, mal schauen, wie es dann mit meinen Vorsätzen so läuft.

Nach dem Urlaub geht es dann auch schon mit unserer nächsten ICSI los, zumindest wenn alles nach Plan läuft. Vor etwa 2 Wochen hatten wir ja das Gespräch bei unserer Ärztin und haben schon mal alles besprochen.

Die letzte (und erste) ICSI lief ja super ...... bis auf das Ergebnis. Unsere Ärztin erklärte, dass wohl hauptsächlich 3 Dinge verantwortlich sein können, wenn es nicht klappt. obwohl alle Voraussetzungen eigentlich super waren:

1. Die Einnistung hat nicht geklappt.
2. Die Entwicklung hat aufgehört, es hat einfach keine Weiterentwicklung stattgefunden
3. Aus der befruchteten und weiterentwickelten Eizelle konnte nichts schlüpfen, weil die Hülle zu dick/kräftig ist.

Herausfinden, woran es nun lag, kann man wohl nicht, aber eins davon wird vermutlich verantwortlich am enttäuschenden Ergebnis sein.

Deshalb planen wir nun: Pimp my ICSI!

Im Großen und Ganzen wird es wieder wie beim letzten Mal ablaufen. Downregulation bereits im Vorzyklus (würde dann wahrscheinlich um Weihnachten herum stattfinden) und Stimulation identisch wie beim letzten Mal. Aber die Zeit nach dem Transfer soll etwas mehr unterstützt werden (weil ich beim letzten Mal ja schon etwas Schmierblutung vor dem Testtag hatte).

Unsere Ärztin hat nun noch Möglichkeiten genannt, wie man die Chancen bei der nächsten ICSI eventuell verbessern könnte - Garantie gibts natürlich keine, aber das wäre ja auch zu schön.


Assisted Hatching

Ich hatte schon mal davon gehört, aber trotzdem waren die Infos noch recht neu für mich. Die Hülle wird dabei angeritzt, dadurch soll das Schlüpfen dann leichter sein. (Das war jetzt natürlich sehr simpel beschrieben)
Die Kosten dafür müssten wir selbst tragen, allerdings liegen die "nur" bei etwas über 100€, da sind wir doch viel schwindelerregendere Höhen gewohnt (wie man doch abstumpft - zumindest in finanzieller Hinsicht - mit der Zeit, unglaublich).


Einnistungsspritze

Diese soll wohl dafür sorgen, dass die Einnistung unterstützt wird und man bekommt sie wohl irgendwann nach dem Transfer gespritzt, allerdings trägt sie wohl ebenfalls zu einer Vergrößerung der Eierstöcke bei, deshalb lässt sich vorher nicht genau festlegen, ob sie dann wirklich am Ende gespritzt werden darf. Das muss dann wohl entschieden werden, je nachdem, wie stark der Bauch schon reagiert hat.
Auch die Spritze müssten wir selbst zahlen, aber da sind die Kosten mit unter 20,-€ noch geringer.


Wahrscheinlich werden wir uns für beides entscheiden. Einfach, weil es schön ist, zu wissen, dass man noch mehr macht, damit die Chancen erhöht werden.


Beim Termin in der Klinik wurde auch gleich Blut abgenommen. Alle Hormone soweit ok, allerdings ist der Vitamin D Wert sehr niedrig.
Nun nehme ich jeden Tag nicht nur einmal L-Thyroxin für die Schilddrüse, sondern auch noch 2x täglich Dekristol 400.


Anfang der Woche war ich dann auch zum Aufklärungsgespräch beim Anästhesisten, damit ich das schon mal erledigt habe (Wie doof ist das bitte, dass man da vor jeder ICSI schon vorab wieder hin muss???? Hatte das doch erst im September hinter mir. Ich könnte doch auch direkt vor der Punktion meine Unterschrift unter den Wisch setzen, dann müsste ich nicht extra vorher in die Klinik fahren! Aber wozu einfach ......).

Es ist also soweit alles vorbereitet und es kann weiter gehen :)

Aber nun erst mal urlauben! Ich melde mich hier also erst einmal ab. Hoffentlich habt Ihr alle eine tolle, wunderbare Adventszeit und genießt die vorweihnachtliche Stimmung. Wenn ich dann zurück bin, möchte ich bei Euch allen positive Nachrichten lesen! Also,enttäuscht mich nicht ;)



 



Kommentare:

  1. Habt einen wunderschönen Urlaub!!! Viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lene... endlich der Urlaub steht vor der Tür! Ihr habt es euch so verdient!

    Was das Pimpen angeht... nimm alles mit! Assitend Hatching haben wir bis jetzt immer gemacht, Vitamin D ist super, die Spritze nehmen wir beim nächsten Mal auch und was vielleicht noch eine Idee wäre ist ASS zur Blutverdünnung... schaden kann es nicht, gibt es bei uns in der nächsten Runde auch!

    So und nun genießt euren Urlaub, lasst die Seele baumeln und kommt heil und entspannt wieder zurück! *wink:*

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch einen tollen Urlaub und viel Entspannung! Das mit dem Anästhesisten ist ja blöd, bei uns wird das direkt vor der Punktion gemacht! Egal, man macht ja alles mit.
    Bis bald!

    AntwortenLöschen