Donnerstag, 4. Juli 2013

Dieses sollte eigentlich ein reiner Jubelpost sein

Denn es gibt wirklich Grund zum Jubeln. Zum Feiern. Zum in die Luft springen. Zum Rund-um-glücklich-sein. Wir haben nämlich Post bekommen vom Anwalt und irgendwie ist es noch gar nicht so richtig zu fassen, aber die Private Krankenkasse meines Mannes hat unserem Vergleichsangebot tatsächlich zugestimmt. Punkt.

Es folgt nun also kein langer Rechtsstreit mehr. Keine Ungewissheit mehr, wie und wann es nun weiter gehen wird.

Vor fast einem Jahr hat die Krankenkasse uns nach dem Kostenantrag mitgeteilt, dass Kinderwunschbehandlungen nicht mitversichert sind. Wir sollten also KEINE (nichts, Null) Unterstützung durch die PKV bekommen! Verstanden haben wir das gar nicht, denn für uns las sich der Vertrag deutlich anders. Und wir sollten Recht behalten, sonst würden sie uns nun nicht 5 ICSIs bezahlen und somit versuchen, einen Rechtsstreit unbedingt zu vermeiden.

Und nun steht es fest. Wir bekommen 5 ICSIs. So, wie wir es gefordert haben.

Aber eines stört mich: Irgendwie setzt dieses pure Glückgefühl, das ich nach solch einer Nachricht erwartet hatte, nicht ein! Klar, habe ich mich riesig gefreut und war sehr erleichtert, als ich es schwarz auf weiß gelesen habe. Aber irgendwie fehlen mir gerade die Luftballons und der Glitterregen, der vom Himmel fällt! Total bescheuert, oder?

Nun ist es ja so, dass mein Mann zu dieser Jahreszeit immer total viel Arbeit hat. Das ist jedes Jahr von Frühjahr bis Herbst so, ich kenne es also. Aber irgendwie fällt es mir immer schwerer, damit klar zu kommen. Er verlässt morgens das Haus, für ein gemeinsames Frühstück ist keine Zeit mehr. Manchmal haben wir Zeit, mittags kurz (und die Betonung liegt auf KURZ) etwas zusammen zu essen, aber auch nicht immer und fast nie alleine. Irgendwann mache ich Feierabend, irgendirgendirgendwann er dann, oft liege ich dann schon im Bett. Wir haben nicht mal genug Zeit, alles Geschäftliche zu besprechen, alles Private fällt immer zuerst hintenüber. Ich weiß, dass er unheimlich Druck hat, schließlich hat er die Verantwortung für die Geschäfte und die Mitarbeiter, das Geld muss jetzt verdient werden, damit wir auch im Winter über die Runden kommen ... aber trotzdem ist es gerade sehr schwer für mich. Vielleicht habe ich es die Jahre vorher einfach besser weggesteckt, weil ich ja wusste, dass auch wieder andere Zeiten kommen, aber da war auch unsere Situation eine andere. Wir sind nun einmal nicht mehr das so unbeschwerte junge Paar von anfangs. Wir sind nun schon seit einiger Zeit ein Kinderwunschpaar, dass mittlerweile 3 gescheiterte Versuche hinter sich hat. Der Hintergrund hat sich einfach verändert. Vielleicht hat mich genau das einfach sensibler und verletzlicher gemacht und vielleicht ist auch das der Grund, warum ich jetzt mehr Nähe und Aufmerksamkeit meines Mannes brauche. Die 3 Tage in Berlin waren sehr schön und haben Ablenkung gebracht, aber selbst dort musste er einige Telefonate führen und ein paar Mails schreiben. Und jetzt im Saison-Alltag schaffen wir nicht mal eine "Verabredung" in der Woche. Ich habe es versucht, aber immer muss erst alles andere erledigt werden, bis ich dann mal an der Reihe bin - nur wenn ich an der Reihe bin, ist der Tag schon längst vorbei! Das tut mir einfach weh und ich fühle mich allein. Aber auch das scheint er irgendwie nicht zu verstehen!

Rein theoretisch könnten wir nun also sofort (bzw. mit dem nächsten Zyklus) unsere erste ICSI beginnen. Aber ich frage mich gerade, welchen Sinn das im Moment überhaupt machen würde, wenn mich solche negativen Gefühle belasten, wenn ich mich gerade so alleine fühle!?! Ich fühle mich irgendwie überhaupt nicht bereit dazu. Und wenn ich schon solches Gefühlschaos im "Normalzustand" habe, wie soll es dann erst "unter Hormonen" werden, denn da brauche ich ja immer besonders viel Nähe und Liebe und das Gefühl, umtüddelt zu werden! Das kann ich mir gerade irgendwie überhaupt nicht vorstellen. Die Untersuchungen, Behandlungen, Stimmungsschwankungen, Schmerzen, .... und dass alles dann alleine durchstehen? Never! Das packe ich nicht und irgendwie will ich das auch gar nicht packen, schließlich geht es um unsere Zukunft und nicht nur um meine!

So sehr hatte ich mich darauf gefreut, wenn es los geht und nun könnte es losgehen, aber ich fühle mich nicht so! Das zieht mich gerade irgendwie ziemlich runter und macht das ganze Glück über die 5 ICSI - Versuche kaputt! Schade drum! Ich wäre gerne gerade einfach nur super glücklich über unseren Erfolg!

Kommentare:

  1. Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuurrrrra Jiiiiiiiiiiiiipiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

    *1 Tonne Konfetti, Luftballons und Luftschlagen verteil*

    Liebe Lene,
    atme mal ganz tief durch. Und dann FREU dich.

    Dein Mann meint es bestimmt nicht so, Männer sind manchmal so. Niemand sagt, dass die ICSI jetzt sofort starten muss. Mein Mann war im letzten Jahr fast 6 Monate ständig unter der Woche für mehrere Tage auswärts, mit Übernachtung etc. - musste sein, das war ein großer Kundenauftrag. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn wir da schon in der KIWU gewesen wären, geklappt hätte da gar nichts. Ich habe mich in dieser Zeit auch oft allein gefühlt, musste hier alles allein regeln, der Herr wurde im Hotel jeden Abend bekocht, hatte ein Fitnessstudio um die Ecke und wasweißichnichtnochalles. An den Wochenenden hatte er auf nix Lust, weil die Woche so anstrengend war.

    Unabhängig davon, wann ihr jetzt tatsächlich mit der ICSI startet - es ist toll, dass ihr jetzt die Gewissheit habt, dass ihr jederzeit starten könnt, wenn ihr beide dazu bereit seid.

    Ich starte jetzt hier - egal was du sagst - ein fettes Feuerwerk mit wunderschönem Glitzerregen und sende dir eine ganz, ganz dicke Umarmung.

    Liebste Grüße,
    ZweiLinien



    AntwortenLöschen
  2. Oh danke, Süße! Jetzt hast Du mir ein Lachen aufs Gesicht gezaubert :) Vielleicht hat mich das gerade irgendwie etwas überrumpelt in dieser stressigen Zeit. Ich muss wahrscheinlich wirklich erst mal tief durchatmen und realisieren, dass ich mich jetzt einfach freuen darf! Vielleicht bin ich positive Neuigkeiten gar nicht gewöhnt ;)
    Dicke Umarmung zurück :)

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaaa, liebe Helene, das sehe ich auch so!
    Das ist doch ein riesen toller Erfolg, richtig supi mega klasse, das muss gefeiert werden! Und wir Blogschwestern können sowas sicher besonders gut feiern!!!
    Du musst das bestimmt erstmal für einen Moment sacken lassen und richtig verinnerlichen, dann wirst du auch feiern ;-

    Ich kann das mit dem Alleinsein aber verstehen, bin derzeit auch sehr viel allein und hocke abends allein auf dem Sofa rum, weil der Mann entweder erst gegen Mitternacht kommt oder gar nicht, weil die Woche mal wieder auswärts im Büro....

    Aber so sind die Männer und irgendwie muss das Geld ja auch reinkommen.

    Aber egal, wann ihr jetzt genau startet, ihr werdet das gemeinsam hinbekommen.

    Und jetzt erstmal tief durchatmen und freuen ;-)

    Liebe Grüße vom Küken!

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg!! Ich verteil auch noch ein bisschen Glitzerregen. Nimm dir einfach die Zeit die du brauchst und hör auf deinen Bauch, der sagt dir bescheid, wenn du bereit für die ICSI bist. War bei uns auch so...wir wussten einfach, wann der Zeitpunkt da war.
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lene,

    alles Gute zu eurem Erfolg. Das ist doch toll!!!

    Aber es steht ja nirgends geschrieben, dass du jetzt sofort mit der 1. ICSI anfangen musst. Was würdest du denn machen, wenn es den Rechtsstreit nicht gegeben hätte und jetzt der nächste Versuch "dran" wäre?

    In so einer stressigen Phase auch noch die ISCI mit all den kurzfristigen Terminen unterzubringen, ist doch echt heftig.
    Du wirst wissen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

    Und dein Johannes wird sich auch über den Versicherungssieg freuen. Und würde jetzt bestimmt intensiv mit dir das alles genießen und planen und für dich dasein wollen, wenn es denn ginge. Aber dass sein Job Priorität hat, da dort ne Menge dran hängt, kann ich nachvollziehen. Denn dieses Job macht er ja bestimmt nicht nur für sich - sondern für euch beide, um euch von dem Verdienst etwas zu ermöglichen.

    Sei gedrückt und genieße das wunderschöne Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Auch von mir ein herzlichen Glückwunsch!

    Ich hatte noch einen ganzen Roman verfasst, aber der war dann weg.

    Nimmer dir/nehmt euch die Zeit die ihr braucht und stupps dein Mann mal bezüglich der Zeit zu zweit an. Manchmal reicht ja auch schon eine halbe Stunden, aber eben allein.

    Lieber Gruß

    Hmpf, ich kann das hier nur als Anonym veröffentlichen. Also hier ist Sehnsucht 2014

    Doppel Hmpf, ich kann das gar nicht veröffentlichen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lene,

    Ich freue mich riesig für euch!!! :-) ich kann mic den anderen nur anschließen, bei dem ganzen Stress, wird es dauern alles zu begreifen. Das Jahr und der Stress mit der KK haben ja auch genug Nerven gekostet.
    So eine Isci solltest du nicht allein durchstehen. Ich denke, ob du dabei Stress hast, ist nicht so relevant. Wenn du jetzt nicht bereit dazu bist, dann warte, auch wenn warten doof ist. Eure Zeit wird kommen und es ist doch schon fast Herbst.

    AntwortenLöschen
  8. Suuuper! Das sind ganz ganz tolle Neuigkeiten!!!

    Wegen dem Startzeitpunkt: DEN einen richtigen Zeitpunkt gibt es wahrscheinlich eh nicht. Irgendwas ist doch immer, wo man sagt, es ist nicht ganz perfekt.

    Ich bin mir sicher, dass sich dein derzeitiges ungutes Gefühl bald legt. Und dann wird es sich gut und richtig anfühlen, wenn ihr beiden zusammen startet!

    Liebe Grüße!

    Tine

    AntwortenLöschen