Samstag, 1. Juni 2013

Aufregung

Ja, die herrscht hier zurzeit! Warum? Wir haben Post von unserem Anwalt bekommen! Und seitdem herrscht bei mir eine Mischung aus:
große Freude, unterdrückte Freude, Angst, Unsicherheit, Fragen, Verwirrung

Aber von vorne. Am 24.5.13 habe ich bei unserem Anwalt die Auskunft bekommen, dass die Anwälte der Krankenkasse nun am letzten Tag der gestellten Frist (war ja klar, Zeit schinden, wo sie nur können) reagiert haben. Eine Erwiderung auf unsere Klageschrift haben sie noch nicht geschrieben, lediglich die Vertretungsanzeige (heißt: die PKV hat über ihren Anwalt ausrichten lassen, dass sie Verteidigungsbereitschaft zeigen).

Gut, soweit war uns das klar, wir haben ja damit gerechnet, dass sie gegen die Klage angehen werden. Als unser Anwalt es vor Klageeinreichung auf dem außergerichtlichem Wege bei der PKV versucht hat, ist er dort auf Granit gestoßen ... ach nein, was schreibe ich da, sie hatten uns ja ein ganz tolles Angebot gemacht: Die PKV übernimmt die Kosten für die bisher erstellten Spermiogramme, dafür müssten wir dann darin einwilligen, die Sache zu den Akten zu legen und keine weiteren Ansprüche gegen die PKV zum Thema Kinderwunschbehandlung zu stellen! Ja ne, is´klar! Ich weiß gar nicht, wie wir so ein grandioses Angebot ablehnen konnten (naja, ehrlich gesagt hat der Anwalt uns gar nicht gefragt - da das Angebot so lächerlich war, hat er es sofort selbst dankend abgelehnt). Auf jeden Fall stellte ich mich nun darauf ein, dass es länger dauern wird, bis es wieder irgendwelche Neuigkeiten gibt.

Umso überraschter war ich dann, nur wenige Tage später erneut Post vom Anwalt zu bekommen. Ich öffnete meine Mails und darin war ein Schreiben von unserem Anwalt, im Anhang ein Schreiben vom Anwalt der PKV, die uns einen Vergleich anbietet. Die PKV streitet zwar immer noch darin ab, verpflichtet zu sein, die Kosten zu übernehmen, aber sie möchten auch einen langen Rechtsstreit vermeiden und so bieten sie uns ein außergerichtliches Vergleichsangebot an.

Und nun kommt´s: sie schreiben, dass sie uns 3 ICSI/IVF bezahlen wollen!

Das ist natürlich ein Grund, vor Freude in die Luft zu springen und nie wieder zu landen ... wenn, ja wenn da nicht noch diese daran geknüpften Bedingungen aufgelistet wären!
Nun schreiben die Anwälte ja immer in einem komplizierten Fachchinesisch und schleudern dabei mit vielen Paragraphen, die unsereins noch nie gehört hat, um sich, so dass wir nicht ganz sicher sind, ob wir mit einem Eingehen auf diese Bedingungen auch gleich unser Todesurteil unterschreiben könnten. In der Mail vom Anwalt stand noch, dass wir uns nächste Woche bei ihm melden sollen, um über diesen Vergleich zu sprechen. Erst dann wissen wir, ob es empfehlenswert ist, darauf einzugehen oder ob wir mehr Nachteile dadurch haben. Also sind wir nun am Hibbeln - Hibbeln mal anders ;)

Das ist sooooo aufregend! Wenn das jetzt gut läuft, dann würde das bedeuten, dass dieser Rechtsstreit bald der Vergangenheit angehört und wir dieses Jahr noch die erste ICSI beginnen könnten! Das wäre einfach so unglaublich und der Oberhammer!

Aber ich habe auch solche Angst! Angst davor, dieses Schreiben jetzt als toll zu betrachten und dann ist es das am Ende gar nicht und unser Anwalt schlägt die Hände über´n Kopf zusammen! Das würde dann heißen: zu früh gefreut. Deshalb versuche ich auch, Freude noch gar nicht zuzulassen. Ich stecke gerade soviel Hoffnung in dieses Schreiben, und da ist sie wieder, diese Angst vor der nächsten Enttäuschung, vor dem tiefen Fall!

Anfang der Woche werden wir nun gleich versuchen, den Rechtsanwalt zu erreichen und dann wissen wir endlich, was Fakt ist! Bis dahin bleibt es spannend und aufregend für uns, mal wieder ;)



Kommentare:

  1. Liebe Lene,

    das wäre ja sooo toll!!! Ich hoffe, dass da nicht noch irgendwelche Kracher in dem Kleingedruckten versteckt sind und euer Anwalt rät, dass ihr den Vergleich annehmen könnt.

    Ich drück euch ganz fest die Daumen.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, hört sich im ersten Moment echt super an.
    Ich drück die Daumen, dass es auch super ist!

    LG Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im ersten Moment echt super. Ich hoffe so, im zweiten Moment auch!
      Danke fürs Daumen drücken und liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Lene,

    auf jeden Fall feiern wir schon mal die schnelle Reaktion! Ich drücke fest die Daumen, dass die Bedingungen nur Absicherung sind und keine fiesen Stolperfallen, aber euer Anwalt macht das schon.

    Wenn es dann durch ist, lassen wir die Korken knallen!

    LG
    ZweiLinien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, dann knallen die Korken aber richtig ;)

      Löschen
  4. OH man das wäre ja der oberhammer!!!! Ich drück euch soooo die Daumen, dass ihr dann bald die icsi starten könnt!!!

    drück dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaanke Dir, liebe Angi! Vielleicht haben wir dann nächste Woche beide was zu feiern :)

      Löschen
  5. Lene, das freut mich sehr! Ich wünsche euch sehr, dass es ein faires Angebot ist. Drei Versuche sind das, was normale Krankenkassen auch zahlen. Aber ihr würdet die Versuche dann voll finanziert bekommen? Ich kenne eine, die auch bei einer PKV ist, da wurden erst drei Versuche genehmigt und dann nochmal zwei. Aber da gab es auch kurze Einnistungen. Ich würde mich auch beraten lassen. Interessieren würde mich, wie es beim zweiten Kind wäre und was bei einer FG wäre, ob man den Versuch dann wieder gut hat. Alles Dinge, an die man jetzt noch nicht denkt, aber wichtig, finde ich.
    Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch sehr, dass ihr endlich loslegen könnt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das sind all die Fragen, die mir auch durch den Kopf gehen und die geklärt werden müssen! Sie haben geschrieben, dass sie die 3 zu 100% finanzieren würden, aber halt nur dann, wenn wir auf die Bedingungen eingehen! Danke noch für den Tipp, auch an eine evtl FG zu denken, auf diesen Punkt bin ich noch nicht gekommen, alles andere habe ich mir schon zum Fragen vorgemerkt. Ach, bin echt gespannt, wie der Anwalt diesen Vergleich sieht! Bei dem fühlen wir uns super aufgehoben, der ist ein echter Spezi auf diesem Gebiet und ich bin mir sicher, was er sagt, hat auch Hand und Fuß! Da bin ich echt froh drüber!

      Löschen
  6. Super dass ihr einen tollen Anwalt habt! Sonst ist man sicher total aufgeschmissen. Es ist so unfair und unnütz, dass man sich auch noch mit so einem Mist herumärgern muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie Recht Du doch hast!
      Ich finde es ja nicht nur für uns blöd, sondern auch für all die anderen betroffenen Paare, die nicht nur mit dem Kinderwunsch, sondern auch noch mit diesem Sch.... Sorgen haben!
      Aber hat ja niemand behauptet, dass die Welt gerecht ist ;)
      Wir kämpfen, die PKV soll wenigstens nicht ohne Ärger mit uns davon kommen ;)

      Löschen
  7. Hey hey, das klingt doch schon einmal super! Ihr habt wohl nicht die gleiche PKV wie wir, aber vielleicht den gleichen Anwalt!?

    Also ich habe jahrelang beim Anwalt gearbeitet und ohne die Einzelheiten zu kennen, denke ich, dass der Anwalt euch von dem Vergleich abraten wird.

    Einen Vergleich wünscht man in einem Rechtsstreit nur, um günstig aus der Nummer rauszukommen. Das ist in jedem Fall meine Erfahrung.

    Die Frage ist, was ihr wollt: reichen 3 ICSI (was ich natürlich hoffe), nur was ist wenn nicht? Wie sehr belastet euch das Verfahren gegen die PKV, geht es euch vielleicht damit besser, auf den Vergleich einzugehen und auf die nächsten Monate zu verzichten, in denen man nicht weiß, wie es weitergeht?

    Bei uns zieht sich das ja auch schon ewig, jetzt wurde ja ein Gutachter bestellt.

    Sprecht mit dem Anwalt und schaut dann in Ruhe weiter, hört auf euer Bauchgefühl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin schon sehr gespannt, was der Anwalt sagen wird. Wir müssen mal abklären, wie weit wir pokern können. Danke für Deine Erfahrung,ich denke auch, dass sie schon einen Grund haben, diesen Vergleich anzubieten und ich weiß auch, dass wir auf jeden Fall mehr fordern könnten! Aber es ist nun mal leider so, dass unsere Chancen bei 50 / 50 liegen, wenn wir die Klage durchziehen und es zum Urteil kommt. Es würde dann ein Glücksspiel sein, wie der Richter entscheidet. Wir könnten viel mehr bekommen ..... oder halt gar nichts! Und vor diesem Hintergrund (der Angst, zu verlieren und dann gar nichts zu haben) kommen einem 3 ICSI verdammt viel vor!
      Vielleicht können wir ja schon morgen mit dem Anwalt sprechen, dann sind wir schlauer und können in Ruhe unsere Entscheidung treffen!
      Wenn wir jetzt nicht auf den Vergleich eingehen, dann wird es wohl wie bei Euch laufen: Es zieht sich hin und ein Gutachter würde wohl auch noch bestellt werden.

      Ich halte Euch alle auf dem Laufenden ;)

      Löschen