Mittwoch, 7. Mai 2014

Nur mal so´n Gedanke ...

In meiner Kindheit sammelten mein Bruder und ich eine zeitlang Ü-Eier-Figuren. Es war gar nicht so, dass ich diese besonders hübsch fand oder damit spielte - sie wurden einfach nur gesammelt. Ich glaube, ich hatte dabei die Vorstellung, dass sie mal besonders wertvoll sein werden. Gut, reich bin ich damit nicht geworden, stattdessen sind sie irgendwann mal in der Mülltonne gelandet, aber das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall war die Spannung immer groß, das richtige Ei zu erwischen. Da wurde im Supermarkt des Ü-Eier-Vertrauens schon mal ordentlich, mal zärtlich geschüttelt und am Schokoei gehorcht. Die ganz ausgefuchsten Ü-Eier-Figuren-Sammler drückten unerlaubter Weise das Schokoei sogar etwas bis zum gelben Kern ein, angeblich konnte man dann besser beim Schütteln heraushören, ob es sich um einen gewünschten Inhalt handelt oder nicht. Ich selbst gehörte allerdings nie zu dieser Sammler-Spezies, dafür war ich ein zu großer Angsthase. Lieber eine "Niete", als bei so einer bösen "Straftat" erwischt zu werden. Nicht selten kam man also an eine Palette Ü-Eier und diverse waren bereits eingedrückt. Ist das heute eigentlich auch noch so? Ich muss doch direkt mal nachschauen beim nächsten Abstecher in den Supermarkt!  
Zuhause (oder auch mal gerne noch direkt vorm Eingang zum Supermarkt) wurden die erworbenen Eier dann ausgepackt und wenn dann eine Figur drinnen war (was meistens allerdings nicht der Fall war), war der Triumph groß.

Vor ein paar Tagen ging ich in der Drogerie am Regal mit Schwangerschaftstest vorbei. Prompt fiel mir plötzlich die Ü-Eier-Sammelei von damals wieder ein. Ob ich einfach mal dran schütteln soll? Vielleicht habe ich bisher immer nur den falschen Test gegriffen? Gibt es da auch solche Tricks wie eindrücken oder so? Beim nächsten Mal sollte ich der Auswahl wohl etwas mehr Aufmerksamkeit widmen.

........ in jedem 7. Ei ...........



 Bei den Ü-Eiern gab es zum Trost wenigstens etwas zum Zusammenbasteln und die Schokolade.








Kommentare:

  1. Bei den Ü-Eiern war es mir immer lieber, wenn was zum Zusammenbauen drin war. Die Figuren fand ich langweilig. Rum wie num, am Ende landete beides irgendwo in einer Kiste und später dann... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht sollte man bei den Schwangerschaftstests auch eine kleine Trostschoki beilegen... das fände ich nett!
    Ich meine auch in irgendeinem Scherzartikelladen mal von Tests gelesen zu haben, die immer 2 Striche anzeigen. Aber davon wird man leider auch nicht schwanger...

    Ü-Eier haben wir übrigens auch immer gerne zusammengebaut. Mein Papa hat eine kleine Kiste damit gesammelt, das bekommen jetzt immer die Enkel zum Spielen, wenn sie da sind. Finden sie toll!

    LG

    Kaya

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lene,

    ist war wieder mal Gedankenübertragung... während du gepostet hast, habe ich ein Ü-Ei geschüttelt.

    Kennst du den Trick mit dem Abwiegen? Da hielt sich bei uns ganz hartnäckig das Gerücht, dass man es am Gewicht des Ü-Ei's erkennen kann, ob es ein 7.Ei ist. Wir haben die dann immer mit in die Obstabteilung genommen und auf die Waage gelegt. Die Wahrscheinlichkeit war sogar ziemlich hoch, dass es klappte....

    Ob sich das auch auf SS-Tests ausweiten lässt...? Ich weiß nicht - man kann ja schlecht im Laden draufpinkeln und wenn nur ein Strich kommt, wieder zurücklegen .... iiiiiiiiiiiiiihgitti ......

    Aber ich denke, solange unsere Männer uns nicht in der WS schütteln, um zu gucken, was "drin" ist, ist alles gut.

    LG
    ZweiLinien

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schöner Post! Danke!

    AntwortenLöschen